Partnerorganisationen

//Partnerorganisationen
Partnerorganisationen 2017-07-28T10:09:08+00:00

Das oberste Ziel des Bevölkerungsschutzes ist der Schutz der Bevölkerung und ihrer Lebensgrundlagen bei Katastrophen und in Notlagen. Katastrophen und Notlagen können auf Grund der zunehmenden Vernetzung der modernen Gesellschaft und der Nutzungsdichte des Raumes in der Schweiz zu grösseren Schäden führen als früher. Der Bevölkerungsschutz stellt Führung, Schutz, Rettung und Hilfe zur Begrenzung und Bewältigung solcher Schadenereignisse sicher.

Die Aufgaben im Bevölkerungsschutz werden in der Schweiz durch ein Netzwerk von verschiedenen Partnern wahrgenommen. Dieses Partnernetzwerk schützt die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen bei Katastrophen, Not- und Mangellagen. Meist braucht es den Einsatz mehrerer Partner, um diese verantwortungsvolle und vielfältige Aufgabe zu erfüllen. Bevölkerungsschutz ist also eine Verbundaufgabe.

Das Partnernetzwerk „Bevölkerungsschutz“ besteht im Kanton Bern in erster Linie aus Einsatzorganisationen, Führungsorganen, Fachstellen und der Bevölkerung. Bei Bedarf können jedoch weitere Institutionen, private Organisationen sowie die Armee zur Unterstützung aufgeboten werden.

Zusammengesetzt aus Berufs- und Milizpersonal (mit Dienstpflicht oder als Freiwillige) arbeiten im Bevölkerungsschutz als Einsatzorganisationen folgende fünf Partner zusammen:

  • die Polizei zur Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung
  • die Feuerwehr für die Rettung und die allgemeine Schadenwehr
  • das Gesundheitswesen, einschliesslich des sanitätsdienstlichen Rettungswesens zur medizinischen Versorgung der Bevölkerung
  • die technischen Betriebe zur Gewährleistung der technischen Infrastruktur, insbesondere der Elektrizitäts-, Wasser- und Gasversorgung, der Entsorgung sowie der Verkehrsverbindungen und der Telematik
  • der Zivilschutz zum Schutz der Bevölkerung und der Kulturgüter.

Die Partnerorganisationen tragen die Verantwortung für ihre Aufgabenbereiche selbstständig und unterstützen sich gegenseitig. So erhöht sich die Durchhaltefähigkeit (Resilienz) des Verbundsystems.

Die Feuerwehr sorgt für Rettung und allgemeine Schadenwehr, inkl. Brandbekämpfung und Elementarschadenbewältigung. Die folgenden Feuerwehren sind im Verbandsgebiet der ZSO NIDAU plus zuständig: